Was wir von 2015 bis 2020 erreicht haben

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die ersten Jahre der letzten Legislaturperiode stand unter dem Eindruck der Gemeindefusionierung, Aufarbeitung von Altlasten und Vorbereitung neuer Projekte. Als Quereinsteiger in die Ortspolitik habe ich schon in den ersten Jahren meine Tätigkeit als Lehrer reduziert, um meiner Verantwortung als Gemeinderat voll und ganz entsprechen zu können.

 

Mein erstes wichtiges Projekt als Vorsitzender des Kultur- und Bildungsausschusses war es, in Tauplitz Kindergarten und Volksschule auszubauen. Schon in dieser Zeit führte mich mein Vorgänger Manfred Ritzinger in die Arbeitsabläufe einer Gemeinde ein. Er war und ist mein großes Vorbild im persönlichen Umgang mit Problemen und Sorgen unserer BürgerInnen und die Art und Weise wie er sein Amt ausübte. Herzlichen Dank an dich lieber Manfred, du warst und bist ein hervorragender „Lehrmeister“ für mich und es macht mich stolz, dass ich deine Nachfolge antreten durfte.

 

Seit August 2018 habe ich nun die Ehre, Bürgermeister unserer schönen Heimatgemeinde sein zu dürfen. Dafür habe ich meinen Beruf als Lehrer ruhend gestellt, um als Vollzeitbürgermeister den Anforderungen einer 5.000 Einwohner Gemeinde gerecht werden zu können.

 

Ein wichtiger Dank gebührt auch Michael Schickhofer und seinem Mitarbeiter Ingo Reisinger, durch deren Unterstützung die Planung und Umsetzung so vieler Projekte zum Wohle unserer Bevölkerung erst möglich wurde. Mit LHstv. Anton Lang haben wir auch in Zukunft einen verlässlichen Ansprechpartner an unserer Seite! Auf dieser Website könnt Ihr, liebe LeserInnen, einen Auszug unserer Leistungen für Euch und Bad Mitterndorf nachlesen.

 

Ich würde mich sehr freuen, den von uns initiierten Kräuterkindergarten Bad Mitterndorf, im Herbst 2020 eröffnen zu dürfen. Dazu brauche ich auch weiter Euer Vertrauen.

Herzlichst Euer

 

 

Klaus Neuper

klaus@listeklaus.at

Unsere Erfolge für unserer Großgemeinde unter Bgm. Manfred Ritzinger und Bgm. Klaus Neuper

Bildung

  • Voller Einsatz für den Erhalt von Schulen und Kindergärten an den bestehenden Standorten
     

  • 300.000 EUR für den Ausbau des KIGA Tauplitz und der VS Tauplitz sichern den Standort beider Einrichtungen! Eine jahrzehntelange Altlast aus der Altgemeinde Tauplitz konnte damit bereinigt werden.
     

  • Dachsanierung der NMS Bad Mitterndorf (106.000 EUR)

  • Ausstattung unserer Schulen mit zeitgemäßer Technik (Smartboards = interaktive Tafeln) (100.000 EUR)
     

  • Das Gesamtbudget unserer pädagogischen Einrichtungen ist uns aufgrund des Bildungsauftrages somit mehr als 2.000.000 EUR wert!
     

  • Die Nachmittagsbetreuung mit zwei Fachkräften wurde von uns kräftig aufgewertet, deren Ausbildungskosten übernahm die Gemeinde. Bis zu 25 Kindern wäre vom Gesetzgeber eigentlich nur eine Fachkraft vorgesehen!
     

  • Färbelung der Volksschule Knoppen, neue Beleuchtung der Klassen, Vorhänge, Schimmelsanierung
     

  • Kindergarten Knoppen: Färbelung, Kauf einer Balancieranlage, eigener Eingang vom Spielplatz, Türsicherung, (25.000 EUR)
     

  • Lärmschutz Kiga Bad Mitterndorf (11.000 EUR)
     

  • Asphaltierung Vorplatz der NMS Bad Mitterndorf (25.000 EUR)
     

  • Renovierung und Wärmedämmung der NMS Bad Mitterndorf

Kräuterkindergarten Bad Mitterndorf

Baubeginn Ende Oktober 2019


Am Areal neben dem bestehenden Kindergarten in unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden Bad Mitterndorfer Schulen errichtet die Siedlungsgenossenschaft ENNSTAL in einer sportlichen Bauzeit von 11 Monaten den neuen Kräuterkindergarten mit Platz für 2 Kinderkrippen und 2 Kindergartengruppen.


In einer 5.000 Einwohner - Gemeinde sind eine Ganztagesbetreuung von Kindergartenkindern sowie das Angebot zur Betreuung unter 3-Jähriger wohl ein Gebot der Zeit, um den Wünschen unserer Jungfamilien und modernen Erfordernissen der Kinderbetreuung gerecht werden zu können.

 

Sehr oft werden seitens der Eltern diesbezügliche Anfragen an die Gemeinde gestellt. Nun konnte mit dem Spatenstich zum Bau des neuen „Kräuterkindergartens“ ein wichtiger Schritt gesetzt werden.

Kultur

  • Die finanzielle Unterstützung unserer drei Musikkapellen wurde vereinheitlicht und somit auf solide Beine gestellt. Die ausgezeichnete Arbeit der drei Kapellen wurde damit gesichert!
     

  • Die Sommerkonzerttermine wurden aufeinander abgestimmt und unsere Musikkapellen treten auch im Nachbarort auf.
     

  • In die Ausbildung unserer Musikantenjugend stecken wir jährlich zusätzlich zum finanziellen Einsatz der Eltern rund 30.000 EUR!
     

  • Unser Kulturforum „E.I.K.E. – Forum Woferlstall“ wird seit 2016 für ihre starken kulturellen Tätigkeiten finanziell unterstützt. 
     

  • Kulturveranstaltungen in Tauplitz und Pichl/Kainisch (Kumitzer Kulturrausch) wurden kräftig finanziell unterstützt
     

  • Zusätzliche kulturelle Angebote, wie klassische Musik beim Neujahrskonzert, werden finanziell gefördert!
     

  • Ein gemeinsamer Kulturkalender mit unseren Ausseer Nachbargemeinden zeigt das vielfältige Angebot an kulturellen Veranstaltungen auf höchstem Niveau!

Kulturhauptstadt 2024

Bad Ischl und das Salzkammergut sind die erste inneralpine Region, die den Titel der Kulturhauptstadt Europas verliehen bekommen wird.


Bad Mitterndorf und alle anderen Ausseerland-Gemeinden haben sich auch an der Bewerbung beteiligt und somit sind wir für die nächsten Jahre gefordert, Projekte einzureichen und mitzuarbeiten.


Kultur ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, unterliegt nicht marktwirtschaftlichen Gesetzen und gehört von öffentlichen Institutionen ausreichend gefördert.


Wir handeln danach!

Adaptierungen im Gemeindeamt

  • Adaptierungen sämtlicher Büros sowie des Sitzungssaales, Erneuerungen im Bürgerservice, Renovierung der Außenfassade, Mängelbehebung des Personenaufzuges im Amtgebäude usw.
     

  • Anschluß des Gemeindehauses an die Biowärme
     

  • Neue Gemeinde- bzw. Tourismushomepage
     

  • Verleihung eines neuen Gemeindewappens

Feuerwehren, Bergrettung & Rotes Kreuz

Mit den nun mehr acht Feuerwehren, die unsere Sicherheit gewährleisten, konnte mit den Hauptverantwortlichen, sowie mit dem Feuerwehrverband Steiermark und dem Land Steiermark ein Finanzierungsmodell für den Ankauf des Maschinen – und Einsatzfahrzeugebestandes gefunden werden. (Finanzierung durch Eigenmittel der Feuerwehren, der Gemeinde und dem Land Steiermark)

  • Für den Erhalt unserer Wehren und der Infrastruktur zur Brandverhütung (Hydranten, Löschwasserbassin, Feuerwehrdepots usw.) seit 2015 mehr als 850.000 EUR
     

  • Für die Anschaffung neuer Feuerwehreinsatzfahrzeuge mehr als 161.000 EUR
     

  • Anteil Drehleiter für den Bereich Steirisches Salzkammergut 85.000 EUR
     

  • Unterstützung Einsatzfahrzeug für die Bergrettung Tauplitz
     

  • Unterstützung Einsatzanhänger Bergrettung Bad Mitterndorf
     

  • Weitere finanzielle Unterstützungen

Vereine

Vereine sind wesentlich für die soziale Struktur einer Gemeinde! Daher ist es uns wichtig, für sie da zu sein und sie zu unterstützen. Wir tun das in einem nie dagewesenen Ausmaß!
Grundlage eines funktionierenden Vereinswesens ist aber die unbezahlbare, ehrenamtliche Tätigkeit. Daher möchten wir uns bei allen bedanken, die ihre Freizeit bzw. Arbeitskraft für ihren Verein und damit für unsere Bevölkerung zur Verfügung stellen!

  • Im gesamten Gemeindegebiet gibt es über 60 Vereine, die mit insgesamt ca. 80.000 EUR pro Jahr gefördert wurden.
     

  • Sonderförderungen 2018 anlässlich der Bürgermeisterübergabe von insgesamt 100.000 EUR an die verschiedenen Vereine.
     

  • Jährliche Verleihung von Sportehrenzeichen bzw. Urkunden für unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler - Herzlichen Dank an Herbert Krebs!
     

  • Einen Kinderschilift für unseren Ski-Nachwuchs am Standort Obersdorf (30.000 EUR)
     

  • Eine Kooperationsvereinbarung mit dem Bewegungsland Steiermark abgeschlossen – Herzlichen Dank an Sonja Irendorfer mit ihrem Team!
     

  • Der alljährlich stattfindende Steiralauf wird von uns unterstützt - Danke an das Team des Steiralauf´s unter WSC Obmann Helmut Fuchs für die Ausrichtung dieser zur Tradition gewordenen Veranstaltung und speziell für die Förderung des Langlaufnachwuchses.
     

  • Danke für die Druchführung von zahlreichen Sportveranstaltungen und eines ganzjährigen Kindertrainings dem WSV Tauplitz.
     

  • Der Erwerb der Tennishalle durch den Tennisclub wurde von uns subventioniert.
     

  • Danke für die wertvolle Jugendarbeit beim ESV Bad Mitterndorf – Herzlichen Dank an Siegfried Danklmaier und seinem Team!
     

  • Zuwendungen für Kultur – und Sportfeste ca. 50.000 EUR in der vergangenen Periode.
     

  • Vereinsförderungen 2015 - 2020: 500.000 EUR

Grimmingstadion ASV

Beim Bau unseres Grimmingstadions ist uns wichtig hinzuweisen, dass wir für ein nicht fertig ausfinanziertes Projekt zum Wohle unserer Jugend hilfreich eingesprungen sind. Durch unsere Verhandlungen mit dem Land Stmk. wurden die entstandenen Kosten von 700.000 EUR von der Marktgemeinde und dem Land Steiermark abgedeckt!


Herzlichen Dank an alle SportlerInnen des ASV Bad Mitterndorf, sowie allen freiwilligen Helfern und Firmen für alle geleisteten freiwilligen Stunden beim Bau dieser Sportstätte, da dadurch
die Gesamtkosten erheblich gesenkt werden konnten.

Ohne die wertvolle Arbeit aller Vereine und Körperschaften, die die Voraussetzung einer funktionierenden Gesellschaft sind, würde das Miteinander einer Gemeinde in Frage zu stellen sein. Das ist uns bewusst und daher unterstützen wir unsere Vereine so gut wir können.

Bauhof

  • Um den Erfordernissen eines modernen Kommunaldienstleisters an allen drei Standorten zu entsprechen – ständige Ersatzbeschaffungen, Reparaturen, Erneuerungen unseres Fuhrparks und der Gerätschaften – Kosten rund 2,4 Millionen EUR

 

  • Neue Nutzfahrzeuge, wie z.B. zwei Unimogs, Schneepflug, Aufsatzstreuautomat, Tandem-Dreiseitenkipper Radlader, zwei Rasentraktoren, Anhänger, Kehrmaschine, Stapler, Frässchleuder JCB Mobilbaggers samt Grabausrüstung, Mulcher, Astschere und Holzgreifer wurden beschafft.

 

  • Dachsanierung des Bauhofes Kainisch, Drei Garagentore für den Bauhof Bad Mitterndorf bzw. Erhaltung usw. (367.000 EUR)

 

  • Fenster vom ehemaligen Gemeindeamt in Pichl an der Außenseite mit einem Holzfenster-Schutzsystem aus Aluminium umgerüstet (17.400 EUR)

Herzlichen Dank an unsere Bauhofmannschaft für ihren unermüdlichen Einsatz während der vergangenen fünf Jahre, vor allen für die tadellose Schneebeseitigung und Bekämpfung der Schneemassen, speziell im Winter 2018/19.

Mehrzweckhallen & Gemeindebäder

Laufende Investitionen in allen drei Mehrzweckhallen unserer Gemeinde, um attraktive bzw. genehmigte Räumlichkeiten für Veranstaltungen aller Art bieten zu können.


Grimminghalle

  • Heizungsumbau (149.000 EUR)

  • Ankauf einer drehbaren Sprossenwand

  • Sanierung des Flachdaches an der Westseite und der Wasserinstallationen
     

Dorfsaal Tauplitz

  • Sanierung des Außenbereiches


Mehrzweckhalle Knoppen

  • Sanierung Wasserschäden (Trocknung, Malerarbeiten, ...)
     

Schwimmbäder & Ödensee

  • Laufende Adaptierung und Maßnahmen für den Qualitäts-Erhalt unserer Freibäder

  • Plattform der Umkleidekabine am Ödensee erneuert

  • Ankauf eines Tretbootes und Reparaturarbeiten am Stausee

Finanzielle Entwicklung

Bedarfszuweisungen (BZ – Mittel) sind Geldmittel, die vom Bund zur Verfügung gestellt werden und vom Land an Kommunen zur Umsetzung von Gemeindeprojekten verteilt werden. Um an solche Gelder zu kommen, müssen aber erst Eigenmittel der Gemeinde bereitgestellt werden.

 

In unserer Periode konnten solche Eigenmittel fast ohne Aufnahme von Darlehen lukriert werden! Hier kann man die positive Entwicklung feststellen.

Bedarfszuweisungen 2015 – 2020:
ca. 5 Millionen Euro - Vielen Dank!

Die Bedarfszuweisungen für die vergangene Periode konnte durch die Zuständigkeit des Büros Lhstv. Mag. Michael Schickhofer – Lhstv. Anton Lang für Bad Mitterndorf erheblich gesteigert werden. Wir setzen das Geld jetzt so ein, dass es direkt und sofort beim Bürger/bei der Bürgerin ankommt. Darum der Wiederbeitritt und die gute Zusammenarbeit mit der SPÖ zum Vorteil unserer Gemeinde Bad Mitterndorf!

Tourismus

Wir fördern den bekannten und erfolgreiche "sanften Tourismus" in unserer Großgemeinde. Oberstes Prinzip ist dabei die Erhaltung der Natur als größtes Kapital unserer Region und die Abkehr vom Weg unserer Vorgänger nach möglichst freier Umwidmung von Freiland in gewerblich nutzbare Baugründe. Hier ist Augenmaß gefragt!

  • Errichtung einer Zentral-Garage für unsere Loipengeräte und den Ski-Dooder Bergrettung Bad Mitterndorf (400.000 EUR)
     

  • Ankauf von zwei neuen Pistengeräten für die Loipenpräparierung (240.000 EUR)
     

  • Tauplitzalm Loipenverbesserung (63.000 EUR)
     

  • Errichtung der Loipenbrücke im Bereich Böhme-Kreuzung bzw. Berndlweg
     

  • Panoramatafel für den Langlaufbetrieb (7.500 EUR)
     

Herzlichen Dank an alle, die unsere wunderschönen Langlaufloipen während der Wintermonate so hervorragend präparieren, sowie an alle Grundeigentümer!​
 

  • Förderung Narzissenjet ca. 14.000 EUR /Jahr
     

  • Baumlehrpfad-Eröffnung & Erhaltung – Herzlichen Dank an Franz Gepp mit seinem Team
     

  • Übersiedelung des Info Büros Tauplitz ins alte Gemeindeamt
     

  • Pacht für Mountainbikestrecken ÖBF ca. 9.000 EUR / Jahr
     

  • Beteiligung am Skibustranfer Tauplitzalm
     

  • Erstellung einer Wanderkarte durch die Fa. Mapexplorer
     

  • Förderung Ortsmarketing - jährlich bis 12.000 EUR
     

  • Gratis WLAN in Bad Mitterndorf und Tauplitz
     

  • Winterwanderweg rund um den Ödensee
     

  • Neuausstattung Tourismusbüro Bad Mitterndorf (50.000 EUR)
     

  • Kostenbeteiligung Präparierung der Talabfahrt von der Tauplitzalm nach Bad Mitterndorf
     

  • Erfolgreicher Neustart der Grimmingtherme nach der Insolvenz durch neue Betreiber
     

  • Rückzahlung des Darlehens über 1,8 Millionen EUR aus Konkurs der Grimmingtherme (Haftungen pro Jahr 120.000 EUR)
     

  • Überfälliger Thermalwasserpumpenwechsel wurde 2016 ohne finanzielle Rücklagen der Thermenerschließungs-Gesellschaft (TEG) durchgeführt (172.000 EUR)
     

  • Der neuen Geschäftsführung der TEG gelingt es, Rücklagen für den nächsten Pumpenwechsel zu bilden

Kulm

  • Abschluss eines neuen Pachtvertrages zwischen der „Agrargemeinschaft Furter Auen“ und der Marktgemeinde Bad Mitterndorf wurde bis 31.12.2043 abgeschlossen
     

  • Neuausrichtung der Skiflugveranstaltungen mit neuem Organisations-Team gemäß dem Slogan „WIR sind Kulm“
    Danke an Christoph Prüller, Martin Hochrainer, Jürgen Winkler und ihren Teams!

     

  • Erhebliche finanzielle Unterstützung der Sportveranstaltungen
     

  • Rene Peer sorgt dafür, dass der Kulm auch im Sommer er ein gepflegtes Ausflugsziel für BesucherInnen darstellt

Herzlichen Dank an Christoph Prüller, Martin Hochrainer, Jürgen Winkler und ihren Teams! WIR SIND KULM!

Umsetzung Leader Projekte

21950910_1960231287566822_13285023220318

Renaturierung Sagtümpel Tauplitz - 78.000 EUR (Förderung 60 %)

Kneippanlage_Eröffnung_2016

Errichtung einer neuen Naturkneippanlage 11.000 EUR

Naturkneippanlage 2

Errichtung einer neuen Naturkneippanlage 11.000 EUR

76c1142907a04aec_4238c7c3b07b5554@2x

Tour de Kur

Eröffnung_Gradieranlage

Errichtung einer neuen Gradieranlage 180.000 EUR

Gradieranlage 2

Errichtung einer neuen Gradieranlage 180.000 EUR

csm_neophyten1_4bec66edca

Neophytenbekämpfung

unnamed

Errichtung eines Mobilitäts- und Fitnessparcours - 58.000 EUR (60% Förderung)

Jugend und Familie


Sommergaudi
Seit 2016 veranstalten wir ein Ferienprogramm für unsere Kinder mit dem Namen „Sommergaudi“. Dankenswerter Weise haben sich zahlreiche Vereine und Betriebe an der Durchführung des recht umfangreichen Programmes beteiligt. An die 150 Kinder nehmen jährlich an ca 50 verschiedenen Programmpunkten teil, das sich auf die gesamte Ferienzeit erstreckt.

 

Hierfür an alle herzlichen Dank!


Geburtengutscheine
Während unserer Amtszeit ist es bereits Tradition, den Eltern aller neuen GemeindebewohnerInnen Geburtengutscheine über 50 EUR, sowie Gutscheine für Babyschwimmen bzw. Kangatraining möglichst persönlich zu überreichen.


Erstes Familienpicknick im Kurpark

Einige engagierte Mütter hatten mit Unterstützung vom Sozialausschuss der Marktgemeinde Bad Mitterndorf - Obfrau Christina Heiß und einigen Sponsoren einen gemütlichen Nachmittag für die ganze Familie organisiert. Vom Zauberer, über Hüpfburg bis hin zum Kinderschminken - Spiel und Spaß kamen an diesem Tag nicht zu kurz. Herzlichen Dank an alle!

Gesundheit & Soziales

  • Jährlicher Beitrag an den Sozialhilfeverband Liezen (1,3 Millionen EUR)
     

  • „Essen auf Räder“ ist im gesamten Gemeindegebiet zur unverzichtbaren Einrichtung geworden – Anschaffung eines Fahrzeuges, Essensgeschirr, Pflegebetten…
     

  • Mit unserem verlässlichen Partner, der Volkshilfe, bewältigen wir die Hauskranken-pflege und Heimhilfe. Für die Betreuungsstunden von Pflegebedürftigen wurden von der Gemeinde insgesamt ca. 430.000 EUR beigesteuert – dies beizubehalten ist uns ein wesentliches Anliegen, weil unsere Älteren dadurch länger in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.
     

  • Pflegebettenverleih – gratis
     

  • Bau eines Sozial-Lagerraumes (Lagerung von Pflegebetten, Essen auf Räder usw.)

  • Ehrung von Jubilaren - Die regelmäßigen Jubiläumsehrungen für unsere ältere Generation frischt alte Erinnerungen auf und bringt alte Schulfreunde wieder zusammen.

Verkehr

Straßenbau und Sanierungsmaßnahmen
 

  • Kochalmstraße Bauabschnitt 1

  • Untere Neuhofenstraße inkl. Wasserleitung

  • Obersdorferstraße, Hauptplatz Obersdorf, Paulngasse und Taurergasse

  • Safstraße

  • Ödenseestraße

  • Bahnhofstraße Thörl

  • Greithstraße incl. Wasserleitung

  • Hofbauernweg

  • Koglerstraße inkl. Wasserleitung

  • Ungarischstraße inkl. Wasserleitung

  • Melzengasse - Sonnenhofweg inkl. Wasserleitung

  • Ölserstraße

  • Kochalmstraße Teil II

  • Kleinsanierungen durch unseren Gemeindebauhof

  • Mitfinanzierung bei der Sanierung Gnanitzstraße und alter Almweg Tauplitz

Seit 2015 floßen in die Sanierung unserer Gemeindestraßen ca 5,9 Millionen EUR

  • Gehsteig L 739 zwischen Nanu u. Haltestelle Heilbrunn

  • Gehsteig neben der Landesstraße in Thörl um ca 15.000 EUR

  • Lärmschutzwände entlang B 145 (Tauplitz u. Bad Mitterndorf

  • die Straßenbeleuchtung in Tauplitz auf LED umgestellt (40.600 EUR)

  • Straßenbeleuchtung Neuhofnerstraße

  • Kurzparkzone in Bad Mitterndorf eingeführt

  • die Sanierung der Leitschienen beim Furtnerbergweg um (7.500 EUR)

  • Sanierung der Brücke über die Ödenseetraun (alte Ödenseestraße) um 53.000 EUR

Seit 2015 wurden somit unsere Straßen für alle Bürgerinnen und Bürger mit enormem Einsatz seitens der Gemeinde saniert und ausgebaut, das wollen wir auch weiterhin für euch tun!

Bahnverkehr & Klimaschutz

Bahnhof Tauplitz

Rund 7,5 Millionen Euro investierte die ÖBB in die Modernisierung des Bahnhofes Tauplitz und setzte dadurch weitere Akzente für die Modernisierung der Salzkammergutstrecke. Das dient der Sicherheit und dem Komfort der Fahrgäste, natürlich aber auch der automatischen Steuerung der Strecke.
 

Bahnhöfe Bad Mitterndorf & Kainisch

Auch unsere beiden anderen Bahnhöfe Bad Mitterndorf und Kainisch bekommen ein neues Kleid – Bauverhandlungen für diese Umbauten 2019 abgeschlossen.


Übereinkommen mit der ÖBB über die Finanzierung der Erneuerung, Auflassung, Erhaltung bzw. Bau von Ersatzstraßen für sechs Eisenbahnkreuzungen abgeschlossen. Dadurch enorme Einsparungen für die Gemeinde jetzt, aber auch für die Zukunft, ausverhandelt !!


In unserer Region wurde noch nie so viel in den Ausbau der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur investiert, wie jetzt gerade. Das Land Steiermark will vor allem auch kleinere, ländliche Strukturen fördern, damit wir schnell, sicher und klimafreundlich von A nach B kommen. Wo anders werden Bahnhöfe geschlossen, bei uns neu errichtet und ausgebaut – Herzlichen Dank!

Landwirtschaft

  • Im Zuge der sogenannte „Kammerwegaktion“ konnten 2016 ca 6 km nicht asphaltierte Hofzufahrten saniert werden. 100% des benötigten Schotters (das waren 1500m³!) wurden dafür von der Gemeinde incl. Transport kostenlos zur Verfügung gestellt! Von der Landwirtschaftskammer wurde das Grädern und Walzen bezahlt - Herzlichen Dank!
     

  • Alle Zuschüsse der Gemeinde im Bereich Landwirtschaft wurden vereinheitlicht
     

  • Die dafür notwendigen Maßnahmen wurden mit den örtlichen Bauernvertretern besprochen, ausgearbeitet und beschlossen
     

  • Alle alten Gemeindejagden wurden als Katastralgemeindejagden in ihrer jetzigen Form erhalten und an örtliche Jagdgesellschaften vergeben
     

  • Neue, aktualisierte Loipenverträge wurden unter Einbeziehung örtlicher Bauernvertreter ausgearbeitet und beschlossen
     

  • Das auftretende Schwarzwildproblem wurde durch die Anschaffung eines Rekultivierungsgerätes gelöst, was nur durch die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Bad Mitterndorf zustande kam
     

Die Gesamtsumme der für die Landwirtschaft bereitgestellten Gemeindeleistungen beläuft sich seit 2015 auf bisher nie dagewesene 550.000 EUR !


Der Bauernstand ist ein tragender Pfeiler unserer Heimat, nur mit seiner Unterstützung ist es möglich, unser Gebiet touristisch zu nützen. Tourismus und Landwirtschaft schließen einander nicht aus, sondern sich zu einer tollen Wertschöpfung zum Wohle der hier lebenden Bevölkerung.!

Technischer Umweltschutz

Kläranlage Bad Mitterndorf
 

Seitens der Behörde erfolgten seit 1996 immer wieder Aufforderungen, die Kläranlage an den Stand der Technik anzupassen.

 

  • Anpassung und Modernisierung in 2 Bauabschnitten (BA12 und BA14); (2,4 Millionen EUR)

Kläranlage Tauplitz

 


  • Juli 2013 – Anpassungsbescheid für KA Tauplitz (neue Grenzwerte, etc.)
     

  • AUVA Überprüfung vom Jänner 2016 ergab Erfordernis im Sinne Unfallverhütung und des Arbeitnehmer/innenschutzes (EX-Schutz, fehlende Geländer, ausreichend Be- und Entlüftung)
     

  • Betriebliche Probleme beseitigt (Schwimmschlammräumung, Grobrechen)
     

  • Fehlende Hochwasserschutzeinrichtungen errichtet
     

  • Jänner - Juni 2018 Umbauarbeiten Kläranlage Tauplitz (173.000 EUR)

Wasser, Kanal & Müll

  • Angleichung der Wasser- und Abwassergebühren im gesamten Gemeindegebiet -Neue Abgabenordnungen (gültig ab 01.07.2017) für Wasser und Abwasser beschlossen
     

  • Bau eines Hochbehälters zur Wasserversorgung in Bad Mitterndorf (1.Teil - 320.000 EUR)
     

  • Sanierung sämtlicher Wasserleitungen im Zuge der Straßensanierungen
     

  • Wasserleitungssanierung Sonnenhofweg, Ungarisch, Kogler
     

  • Erstellung eines digitalen Leitungskatasters für die Wasserversorgungsanlage Bad Mitterndorf
     

  • Übernahme eines Kanalstranges von der Liegenschaft Neuhofen 14 in Richtung Norden bis zur Liegenschaft Neuhofen 175 im Ausmaß von ca. 150 Laufmeter in das öffentliche Gut.
     

  • Erstellung eines Leitungskatasters für den Abwasserkanal für das gesamte Gemeindegebiet (61.000 EUR – 1. Teil)
     

  • Harmonisierung der Müllabgabeverordnung
     

  • Austausch bzw. teilweise Umstellung auf neue Restmüll– und Biomülltonnen
     

  • Bereitstellung von 3 Pressen für den „Gelben Sack“
     

  • Zuschuss für GemeindebürgerInnen mit geringem Einkommen

Baurest-Deponie

Grundsatzbeschluss für eine juristische Überprüfung der Möglichkeiten gegen die Baurestmassendeponie insbesondere das Asbest-Kompartiment vorzugehen.

Landschaftsplanung

Langfristige und nachhaltige Bedarfs – und Entwicklungsplanung
 

 

  • Für neu fusionierte Gemeinden ist eine Revision des FLWPL. und des ÖEK innerhalb von fünf Jahren vorgeschrieben.
     

  • Gleich nach dem Amtsantritt 2015 war es wichtig, dringend notwendige Änderungen des örtlichen Entwicklungskonzeptes (ÖEK), bzw. des Flächenwidmungsplanes (FLWPL) durchzuführen. So wurden einerseits Änderungen für Schaffung von Bauland für Einfamilienhäuser, als auch für Erweiterungen von Firmen beschlossen. Dazu waren auch Änderungen des ÖEK notwendig, welche sich aber seitens des Landes Steiermark als sehr schwierig gestalteten.
     

  • Besonders wichtig waren die Änderungen für die Erweiterung der Produktionsstätten der Fa. AKE Kältetechnik in Pichl, sowie der Firma Fa. Kneitz GmbH in Thörl, denn dadurch konnte einer möglichen Abwanderung dieser Firmen entgegengewirkt und neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
     

  • Ansiedelung des Lebensmittelmarktes Hofer in Pichl war für die Nahversorgung bzw. für die Erhaltung und Neuausweisung von Bauland in der Altgemeinde Pichl – Kainisch enorm wichtig.
     

  • Einleitung der Revision des Flächenwidmungsplanes, sowie des örtlichen Entwicklungskonzeptes.
     

  • ÖEK bzw. Flächenwidmungsplanänderung von Freiland in Verkehrsfläche für ruhenden Verkehr zur Schaffung eines Parkplatzes für die Tauplitzalm Bergbahnen GmbH
     

  • Umwidmung Freiland mit Sondernutzung „Abwasserbeseitigungsanlage“ in Freiland mit Sondernutzung - Sport „Loipe nordisch“ für den Bau einer Loipengarage
     

  • Beratung und Beschluss Vergabe "Erstellung Masterplan Tourismus Bad Mitterndorf"
     

Besonderer Dank gilt unserer Raumplanerin DI Martina Kaml und den beiden Bausachverständigen DI Franz Tasch und Ing. Bernd Rauscher!

Wildwasser- und Lawinenverbau

Bauernhaltgraben

 

  • Die Gesamtkosten für dieses Verbauungsprojekt beliefen sich auf 1.650.000 EUR
     

  • Der Gemeindeanteil beläuft sich auf 370.000 EUR
     

  • Der Hochwasserschutz für den Ortsteil Obersdorf sollte somit gewährleistet sein!

Schleifingrinne (Hangrutschung Skiabfahrt)

  • Unbürokratische Sanierung der Hangrutschung in Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark
     

  • Dadurch wurde die Talabfahrt nach Bad Mitterndorf für die Zukunft gesichert​​

Sanierung Uferböschung Salza
 

  • Auer-Pojer/Pürcher in Zusammenarbeit mit der Bau-Bezirksleitung Liezen. Ansuchen um Projektierung des Hochwasserschutzes – Salza - Bad Mitterndorf

Wirtschaft

  • Schaffung einer Wirtschaftsplattform Bad Mitterndorf, Erlebnis Einkauf inkl. Marketingmaßnahmen
     

  • Wirtschaftsförderungen anlässlich der Um- und Neubauten an die bedeutenden Arbeiter AKE - Ausseer Kälte und Edelstahltechnik bzw. Kneitz
     

  • Lehrlingsförderung für alle Betriebe
     

  • Tourismusförderungen an Beteiligten der „Naturschätze Bad Mitterndorf“

Personalausschuss

  • Nebengebührenordnung und Stellenbeschreibungen umgesetzt
     

  • Ständige Evaluierung aller Arbeitsplätze und Aufgaben
     

  • Arbeitsrechtliche Grauzonen aus den Altgemeinden wurden beseitigt
     

  • Nicht geregelte Ansprüche und Löhne aus den Altgemeinden wurden korrigiert
     

  • Unterschiedliche Dienstzeiten – und Schichtmodelle aus den Altgemeinden wurden vereinheitlicht
     

  • Altlasten aus Überstunden und Urlaub der Altgemeinden wurden abgebaut
     

  • Mitarbeiter/innen Befragung wurde durchgeführt
     

  • Umsetzung Arbeitnehmerschutz nach dem Bedienstetenschutzrecht mit Konzept SARA
     

  • Im Laufe dieser Periode wurden bisher an die 160 Bewerbungen bearbeitet
     

  • Altersteilzeit wurde für zahlreiche Mitarbeiter/innen in verschiedenen Varianten zu deren Wohle ermöglicht
     

  • Langfristige Personalplanung bis 2023
     

  • 15 neue Mitarbeiter/innen in Bauhof, Wasser / Kanal, Nachmittagsbetreuung, Kindergarten, Reinigung und Verwaltung

Unsere objektivierte Vorgangsweise zu Aufnahmeverfahren bei Neueinstellungen

  • Stellen wurden ausgeschrieben
     

  • Alle Bewerbungen wurden behandelt
     

  • Vorstellungsgespräche wurden durchgeführt
     

  • Aufnahmetests für einen Lehrling durch das Land erledigt
     

  • Vorschläge für die Beschlussfassung im Gemeinderat wurden objektiv erarbeitet
     

Gute, objektive Personalpolitik bedeutet bessere Dienstleistung für unsere Bevölkerung!

Das Team Klaus – SPÖ und Unabhängige ist eine Gemeinschaft aus positiven Menschen aus allen Teilen unserer Großgemeinde, aus allen Altersgruppen und vielen Professionen. Alle gemeinsam vereint der Wunsch, unsere Heimat positiv zu gestalten, Kirchturmdenken mit Weitblick zu umschiffen und persönliche Befindlichkeiten in den Hintergrund zu stellen.

 

Es geht um viel. Es geht um Bad Mitterndorf!

Website (C) 2020, Liste Klaus, powered by www.marl.cc