Suche
  • Redaktion

Neues aus der Gemeindestube

Mit großen Schritten nähert sich das Jahr bereits dem Osterfest. Es waren schon recht arbeitsintensive Monate bisher, was genau abgearbeitet worden ist, könnt ihr – liebe Leserinnen und Leser – der letzten Ausgabe des Marktblattes entnehmen („Aus der Gemeindestube“).


Beachtenswert ist der Rechnungsabschluss 2017. Die Zahlen sprechen Bände, darum hat sich auch die Opposition bei der letzten Gemeinderatssitzung am 15.3. so auffällig ruhig verhalten, das ganze komplizierte Zahlenwerk (für Interessierte ebenfalls in der Gemeindezeitung nachlesbar!) lässt sich nämlich eigentlich in einem Satz zusammenfassen:


Die jetzige Gemeindeführung baut sukzessive die Schulden der Vorgänger ab, setzt wesentlich mehr Projekte für unsere Bevölkerung um, ohne dafür neue Schulden machen zu müssen, im Gegenteil, unsere Rücklagen steigen!


Und das, obwohl wir die Bürgezahlerhaftung (2 Mio. € !) für die Therme abzahlen müssen und obwohl ein Schuldschein in Tauplitz über 1 Mio. € aufgetaucht ist, zu dessen Rückzahlung ab sofort Rücklagen gebildet werden müssen. Die Geschichte dieses Schuldscheines ist ja wahrlich kabarettreif, wenn’s nicht so tragisch wäre:


Im Jahr 2001 bekam Tauplitz 15 Mio. Schilling aus dem Ortserneuerungsfond des Landes, verwendete dies für den Ausbau touristischer Infrastruktur und der Gemeinderat beschloss dafür einen Schuldschein, der nach mündlicher Absprache des Bürgermeisters mit der damaligem Landesführung nach 50 Jahren einfach getilgt wird (also aus den Büchern verschwindet). Die damaligen Akteure sind alle von der Bildfläche verschwunden, Niederschriften der mündlichen Absprachen gibt es nicht und nachdem die Landesschwarzen draufgekommen sind, dass nach der Gemeindezwangsfusionierung die Gemeinde Tauplitz nicht mehr „schwarz“ regiert wird, fordert man jetzt das Geld zurück, nach mehr als 15 Jahren Untätigkeit – schon recht auffällig, findet ihr nicht liebe Leserinnen und Leser?


Liebe Freunde, wenn auch die gerade herrschenden Temperaturen nicht auf Frühling hindeuten, hoffen wir doch auf wärmende Tage in nächster Zeit.

Wir wünschen euch schöne Feiertage und von ganzem Herzen

FROHE OSTERN

0 Ansichten

Das Team Klaus – SPÖ und Unabhängige ist eine Gemeinschaft aus positiven Menschen aus allen Teilen unserer Großgemeinde, aus allen Altersgruppen und vielen Professionen. Alle gemeinsam vereint der Wunsch, unsere Heimat positiv zu gestalten, Kirchturmdenken mit Weitblick zu umschiffen und persönliche Befindlichkeiten in den Hintergrund zu stellen.

 

Es geht um viel. Es geht um Bad Mitterndorf!

Website (C) 2020, Liste Klaus, powered by www.marl.cc